Haustür zugefallen und ausgesperrt - was tun?

Mit den Gedanken schon bei der Arbeit, noch schnell die Post hereinholen und schon ist es passiert - die Wohnungstür fällt zu. Ausgesperrt. Wer jetzt keinen Ersatzschlüssel parat hat, kann nur noch einen Schlüsselnotdienst rufen. Doch manche Anbieter verlangen Mondpreise, die weit über den landläufigen Konditionen liegen. Lässt sich einem Schlüsselnotfall vorbeugen und was tun, wenn die Tür zu ist?

Das Beste: Den Ernstfall vermeiden

Wer keinen Schlüsseldienst rufen will, kann einen Ersatzschlüssel bei einer Vertrauensperson hinterlegen oder in einem sicheren Versteck deponieren. Um den Ernstfall zu vermeiden, sollte auch auf dem Weg zum Briefkasten oder zum Müllcontainer immer der Schlüssel mitgenommen werden. Es ist ratsam, im Vorfeld verschiedene Schlüsseldienste zu kontaktieren, sich über deren Konditionen zu informieren und die Rufnummern der drei besten Aufsperrdienste im Mobiltelefon zu speichern, oder auf einem Zettel zu notieren und außen neben dem Klingelschild anzubringen. Seriöse Schlüsselnotdienste lassen sich auch über die Website der am Ort ansässigen Handwerkskammer finden.

Und wenn die Haustür zu ist?

Es kann weitaus preiswerter sein, in einem Hotel oder einer Pension zu übernachten, statt einen Schlüsseldienst zu rufen. Insbesondere wenn die Tür nachts oder am Wochenende ins Schloss fällt. Kommt es im eigenen Haus zum Türnotfall, kann es billiger sein, ein Kellerfenster einzuschlagen. Geht es nicht ohne Notschlüsseldienst, ist es sinnvoll, für einen Preisvergleich mehrere Öffnungsservices anzurufen. Ist ein Aufsperrdienst gefunden, sollten Betroffene genau beschreiben, um welche Tür es geht, ob sie zugefallen ist, abgeschlossen oder ob ein abgebrochener Schlüssel im Schloss steckt.

Auf jeden Fall ist es wichtig, Unternehmensbezeichnung, Namen des Gesprächspartners und Firmensitz am Telefon zu erfragen. Der Anrufer sollte sich außerdem beim Schlüsseldienst erkundigen, wann dieser eintrifft, wie hoch der voraussichtliche Endpreis inklusive Umsatzsteuer, Anfahrt und Nebenkosten ist und ankündigen, den Auftrag zu stornieren, sollte sich der Monteur erheblich verspäten.

Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden um Ihnen die Nutzerfreundlichkeit dieser Webseite zu verbessern.